Bessere Ausbildung für eine bessere

Zukunft

Berufsfachschule für Masseure / medizinische Bademeister

(Schulische Ausbildung / BAföG)

 

Berufsbezeichnung
"Masseur/in / medizinische/r Bademeister/in"
mit staatlicher Berufserlaubnis

 

Ausbildungsvoraussetzungen

  • Hauptschulabschluss
  • Realschulabschluss

Ausbildungsdauer
2 Jahre mit staatlicher Abschlussprüfung als Masseur/in
und
6 Monate Anerkennungspraktikum für die staatliche Berufserlaubnis "Masseur/in medizinische/r Bademeister/in"

Ausbildungskosten

monatliches Schulgeld: 45,00 €
jährlicher Sachkostenbeitrag: 50,00 €
Prüfungsgebühren: 150,00 €

Prüfungen

  • Staatliche Abschlussprüfung

Mögliche zusätzliche Bescheinigungen am Ende der Ausbildung (Zertifikate)

  • 2jährige Weiterbildung im SPA- und Wellnessbereich mit Zertifikat
  • Der moderne "Knigge" im Berufsalltag

Einsatzmöglichkeiten

  • Krankenhäuser
  • Spezialkliniken/Sanatorien
  • Rehabilitationseinrichtungen
  • Kureinrichtungen
  • Hotels mit Wellnessressort
  • Facharztpraxen
  • private physiotherapeutische Praxen
  • medizinische Badeanstalten
  • Saunen
  • Sportvereine

Weitere fortführende Ausbildungsmöglichkeiten

  • in einer verkürzten Anpassungsfortbildung (18 Monate) ist die Ausbildung zur Physiotherapeutin / zum Physiotherapeuten mit Staatlicher Berufserlaubnis an der pro vita Akademie möglich

Zertifiziert nach AZV und damit umschulungsberechtigt

Masseur/med. Bademeister 1. Ausbildungsjahr

„In der Ausbildung können wir viel ausprobieren und untereinander üben.“

„Die Räume sind alle neu, mit modernen Behandlungsliegen und neuen Übungsgeräten.“

„Wer möchte, kann in den Ferien oder am Wochenende eine Weiterbildung im Wellnessbereich belegen. Damit haben wir auf dem Arbeitsmarkt bessere Chancen.“

Philipp Keil, Yacin Fischer