Bessere Ausbildung für eine bessere

Zukunft

Höhere Berufsfachschule für Physiotherapie

(Schulische Ausbildung / BAföG)

 

Berufsbezeichnung
"Physiotherapeut/in" mit staatlicher Berufserlaubnis

 

Ausbildungsvoraussetzungen

  • Realschule / Abitur
  • Hauptschulabschluss und 2-jährige abgeschlossene Berufsausbildung

Ausbildungsdauer

  • 3 Jahre

Ausbildungskosten

monatliches Schulgeld: 45,00 €
jährlicher Sachkostenbeitrag: 50,00 €
Prüfungsgebühren: 150,00 €

Prüfungen

Staatliche Abschlussprüfung

Zertifikate

  • Bescheinigung über Manuelle Therapie
  • Weiterbildungen im SPA- und Wellnessbereich

Studienmöglichkeit (Bachelor)

  • Bachelor-Studiengang Health Care Studies für Physiotherapeuten an der Fernschule Hamburg, ausbildungsbegleitend ab 2. Ausbildungsjahr an der pro vita Akademie und 6 x pro Schuljahr (Freitag / Samstag) am Konsultationsstützpunkt Kassel, 4 Semester berufsbegleitend im Anschluss an die Ausbildung

Einsatzmöglichkeiten

  • Krankenhäuser, Spezialkliniken
  • Sanatorien, Kureinrichtungen
  • Rehabilitationseinrichtungen
  • Hotels mit Wellnessressort
  • Sondereinrichtungen für Körper- und Mehrfachbehinderte
  • Facharztpraxen
  • private physiotherapeutische Praxen
  • Sportvereine
  • Selbständigkeit sofort möglich

Physiotherapie 1. Ausbildungsjahr

„Die Ausbildung hat sehr viel praktischen Unterricht. Wir üben untereinander alles, was wir später an unseren Patienten anwenden. Dadurch ist ein Unterrichtstag sehr abwechslungsreich.“

„Ein Physiotherapeut kann in vielen unterschiedlichen Einrichtungen arbeiten und die Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind gut. Wir bekommen schon in der Ausbildung Anfragen.“

„Am schönsten ist es, dass man später Menschen helfen kann.“

Mirsada Ramic, Sarah Schlote, Jessica Hertling